Open Site Navigation

Angekommen

Ich bin mittlerweile angekommen, angekommen im Leben und angekommen in mir selbst, bei mir selbst.

Vergangenheit

Ich habe gelernt meine Vergangenheit zu akzeptieren und den Menschen zu feiern, den diese Vergangenheit hervorgebracht hat – mich selbst.

Akzeptanz

Ich mag mich, nein, ich liebe mich mit allen Macken, allen Narben, allen Unebenheiten.

Ich bin so wie ich bin.

Perfektionismus

Es hat gedauert das zu erkennen und zu mir selbst zu stehen.

Es hat gedauert meine Träumereien, meinen leichten Hang zum Chaotischen und meinem manchmal mir selbst im Weg stehenden Perfektionismus in etwas Gutes zu verwandeln.

Aufstehen

Es hat gedauert meine Macken zu feiern, anstatt sie gegen mich selbst zu richten.

Ein Weg der gesäumt war von Borderline, Essstörungen, Depressionen und Schicksalsschlägen…

Doch ich habe nie aufgegeben und immer wieder gekämpft, nicht selten gegen meine eigenen Dämonen, doch ich habe gewonnen, habe weitergemacht und bin immer wieder vom Boden aufgestanden.

Facetten

Jeder dieser Kämpfe hat mich stärker, empathischer und auch klüger gemacht.

Jetzt mit 38 habe ich viel gefühlt und viel erlebt und kann diese Vielfalt an menschlichen Facetten in meine Geschichten einfließen lassen. Sie geben meinen Figuren Charakter und hauchen ihnen Leben ein.

Ich bin dankbar für mein Leben und für das Überleben und ich bin so froh die Fähigkeit zu besitzen Worte in Geschichten zu verwandeln.

Über mich

Auf dieser Seite findest du ein paar Einblicke in mein Leben